TRIO TRACTATUS MARCUS NIGSCH

Violine: Monica Tarcsay / Viola: Karoline Kurzemann-Pilz / Violoncello: Fabian Jäger

Seit 2018 verbindet das Streichtrio (Monica Tarcsay, Karoline Kurzemann-Pilz, Fabian Jäger) eine innige und synergetische Zusammenarbeit mit dem stilistisch vielseitigen, mehrfach ausgezeichneten österreichischen Komponisten Marcus Nigsch.

Mit den Werken «Modus Mathematicus für Streichtrio» sorgen sie beim alljährlichen Philosophicum in Lech sowie im ORF Landesfunkhaus (Präsentation Kulturpreis 2022) für Aufsehen.

ʺZu den hellen Momenten des Kolloquiums gehörte die musikalische Uraufführung von drei Stücken aus dem Werkzyklus Modus Mathematicus des Komponisten Marcus Nigsch, anmutig dargeboten vom Tractatus-Trio…ʺ (T.Thiel FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.9.22).

Das «Quartett» strebt des Weiteren interdisziplinäre Konzertformate an. Aktuell lassen sie ihre Neue Musik auf Poesie der Generation Z treffen. Das Featuring Programm des Trio Tractatus mit Poetryslamerin Lia Hartl (Vorarlberger Landesmeisterin) spiegelt Emotionen, Seelenregungen und reflektierte Gedanken des 21.Jahrhunderts in Musik und Wort wider.

Featuring LIA HARTL

Ihre ersten Textfragmente entstanden in ihrem Tagebuch, bis sie sich vor drei Jahren beim U20 Micdrop Slam erstmals selbst auf die Bühne traute. Im Musikgymnasium Feldkirch kann sie ihre Liebe zur Musik ausleben und in ihrer Freizeit steht sie des Öfteren auf Slambühnen. Im Saumarkt in Feldkirch gewann sie dann 2023 den wandernden Pokal der Vorarlberger Landesmeisterschaften.

Links zu Zeitungsartikeln:
https://www.neue.at/tags/poetry-slam-landesmeisterschaft
https://www.wannundwo.at/story/2022/02/11/doc7job0vqmt1si0fivik5.wawo
https://www.vol.at/es-ist-ein-befreiendes-gefuehl/7636009